Wald und Holz NRW: Multitalent Wald

Für die meisten Menschen  im bevölkerungsreichsten Bundesland sind unsere Wälder unverzichtbar. Sie sind Orte der Erholung, des Naturerlebens, der Ruhe und Besinnung. Der Wald ist Lebensraum gefährdeter Tier- und Pflanzenarten und  wertvolles Natur- und Kulturerbe. Nordrhein-Westfalen ist nicht nur Industrieland, sondern auch Waldland. 27 Prozent der Landesfläche sind bewaldet. Und nach den Ergebnissen der Landeswaldinventur nimmt die Waldfläche kontinuierlich zu. Wald ist ein zentraler Wirtschaftsfaktor in Nordrhein-Westfalen. Der nachwachsende Rohstoff Holz ist die Basis für eine der größten Wirtschaftsbranchen im Land.

Über alle Stufen der Wertschöpfungskette Holz erwirtschaften  163.000 sozialversicherungspflichtig  Beschäftigte im Cluster Wald und Holz NRW einen jährlichen Umsatz von rd. 40 Mrd. Euro. Gleichzeitig leisten die Wälder und die Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. So beträgt die Klimaschutzleistung des Gesamtsystems „Wald-Holz“ in Nordrhein-Westfalen etwa 18 bis 21 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Aufgabe von Wald und Holz NRW ist es, die vielfältigen Funktionen des Multitalentes Wald zu sichern und weiter auszubauen.